*ässe *trinke *zämesy

Text: Verena Moser (Artikel aus der Drachebärgzytig) —
D
ie ehemalige Drogerie im Chalet Burgfeld ist leer geräumt, die Fenster sind mit Packpapier verklebt. Die Türe steht offen. Drei Frauen streichen die Wände neu – in frischem Weiss, besorgen sich Stühle und Tische – die werden bunt bemalt. Bis zur Eröffnung am 8. April ist noch viel zu tun. Was haben Sonya Streit, Ines Zimmermann und Sonja Zumstein im Chalet Burgfeld vor? Etwa ein neuer Lebensmittelladen (siehe Seite 3)? Die drei waren sich einig: „Im Dorf muess öppis gah! Wir wollen etwas tun für unser Dorf!“ Und so haben sie ein Konzept entwickelt, ein Lokal gesucht und gefunden und sich an die Arbeit gemacht. Das burgfeld bistro soll ein gemütlicher Ort und Treffpunkt gemäss dem Motto *ässe *trinke *zämesy werden. Angeboten werden kalte und warme Getränke, Gipfeli, Kuchen und Snacks. Im Zentrum mit verschiedenen Dienstleistungen (Gemeindeverwaltung, Arzt, Post, Bank, Tourist Center, Coiffeur) und Geschäften ist das burgfeld bistro die ideale Ergänzung. Markus Metzger freut sich auch  über die Reaktivierung des Lokals. „Das Projekt ist ganz in meinem Sinn, das isch öppis Gfröits! Insbesondere, dass das Lokal auch für kulturelle Anlässe zur Verfügung steht.“ Markus Metzger wird jeweils am Donnerstagmorgen für Gesundheits-Beratungen anwesend sein. Die Hausspezialitäten der Naturdrogerie metzger sind weiterhin erhältlich. Das Lokal kann auch für Kurse sowie für Familien- und Vereinsanlässe gemietet werden. Einige Ideen sind schon  vorhanden, lassen wir uns überraschen. Einmal pro Monat ist das burgfeld bistro abends geöffnet. Der Abend soll jeweils unter einem bestimmten Motto stehen: Spiel & Spass, Film, Musik, usw. Sonya, Ines und Sonja sprudeln nur so, sie sind voller Ideen und Vorfreude. Alle drei arbeiten Teilzeit, haben Familie und Hobbys und nun auch noch das burgfeld bistro! Nachdem sie viel Arbeit und einiges an Ersparnissen in die Auffrischung des Raums gesteckt  haben, sind sie gespannt, ob ihr Konzept und ihr Lokal auf Interesse stösst und auch fleissig besucht wird. Schauen Sie herein ins burgfeld bistro und lassen Sie die Initiative der drei jungen Frauen zu einem Erfolg werden!

Artikel in der Drachbärgzytig (pdf)

1 Antwort
  1. Agnes Walker
    Agnes Walker says:

    Sehr schöne Homepage, gute Eröffnungsbeiträge mit tollen Fotos. Das Ganze (Konzept) sieht sehr freundlich und einladend aus. Wir freuen uns auf unseren ersten Besuch im Bistro, Agnes und Andreas

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.